Sachbericht Über Unsere Sommerschule in Osch / Kirgistan im September 2012

Sommerschule: Ethnizität, Konflikt und Erinnerung in Südkirgistan und im Ferghana-Tal
Osch, 18.-26. September 2012

[SACHBERICHT]

Einleitung

Ziel dieser von der Europa Universität Viadrina in Frankfurt/Oder organisierten Sommerschule war es, Studenten und Wissenschaftler aus Kirgistan, Tadschikistan und Deutschland zusammenzubringen, um die Frage nach der Rolle von Ethnizität in einer von Konflikten geprägten Gesellschaft zu diskutieren. Die Diskussionen fanden aus zwei Perspektiven statt:

(a) einerseits wurden methodologische Konzepte der Ethnologie zur Untersuchung der Rolle
von Ethnizität bei verschiedenen Arten sozialer Interaktion durchgesprochen;

(b) andererseits wurden Begriffe aus der Erinnerungsforschung vorgestellt, mit deren
Hilfe die Teilnehmer die Mechanismen verstehen sollen, wie Gesellschaften an
eine schmerz- und konfliktreiche Vergangenheit erinnern, wie dies in der Stadt
Osch der Fall ist.

In der zweiten Woche der Sommerschule hatten die studentischen Teilnehmer die Möglichkeit, betreut durch die Dozenten die diskutierten Konzepte in Form von kleinen Feldforschungsarbeiten umzusetzen, die an verschiedenen Orten der Stadt Osch durchgeführt worden sind …

Um den Bericht in voller Länger zu lesen, inklusive zweier Forschungsberichte (von Philipp Schröder und Alexander Wolters), folgt dem Link:

SACHBERICHT DAAD SOMMERSCHULE OSCH – 2012

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s